Allgemeine Geschäftsbedingungen

Version 01.04.2019

1. Einleitung

Diese Internetseite wird von gettivity betrieben. Sie erreichen gettivity per Email unter [email protected] oder per Telefon unter 0034 / 822 700 372.

Ansprechpartner:
Hannes Maximilian Jacobius
Barranco San Vicente, Pista Quintero N° 42 A
38713 Santa Cruz de La Palma
NIF: Y4878276J
I-0004575.1

Die Nutzung der Internetseite „gettivity.com“, im Folgenden – gettivity – oder – wir – genannt unterliegt den Nutzungsbedingungen in Verbindung mit der Datenschutzerklärung. Buchungen durch Verbraucher und Unternehmen über die Internetseite unterliegen zusätzlich diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

gettivity stellt im Rahmen einer Vermittlungsleistung den Besuchern und Anbietern von Freizeitleistungen diese Buchungsplattform zur Verfügung. Die gebuchte Freizeitleistung wird nicht von gettivity angeboten oder erbracht. Ausschließlich der Anbieter der Freizeitleistung wird Vertragspartner des Kunden.

2. Gegenstand dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Angebote der gettivity Plattform sowie die Vermittlung der Kunden an den Anbieter der Freizeitleistung.

Den Leistungsvertrag zwischen dem Kunden und Anbieter der Freizeitleistung regelt der Abschnitt 7 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

3. Registrierung

Die Registrierung auf der gettivity Plattform ist freiwillig, kostenfrei und nicht erforderlich für die Nutzung oder Buchung der Angebote auf der gettivity Plattform. Die Registrierung erfolgt elektronisch und erfordert die Einwilligung der AGB und Datenschutzerklärung. Erst nach Bestätigung der durch den Kunden angegebenen Email Adresse ist die Registrierung abgeschlossen.

Das Kundenkonto kann jederzeit durch den Kunden gelöscht werden. Ebenfalls kann gettivity die Registrierung mit einer Frist von einer Woche einseitig beenden. Entstandene Ansprüche sowie das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleiben hiervon unberührt.

Für die Registrierung auf der gettivity Plattform gelten folgende Bestimmungen:

a. die Registrierung erfordert die Vollendung des 18. Lebensjahres
b. das angegebene Passwort ist vertraulich und eine Kenntnisnahme durch Dritte ist zu unterbinden
c. das Kundenkonto ist weder übertragbar noch ist das Anlegen von mehr als einem Kundenkonto zulässig

4. Ablauf der Buchung

Die Angebote der Anbieter von Freizeitleistungen stellen kein verbindliches Angebot dar. Der Kunde wählt auf der gettivity Plattform ein Angebot aus und gibt, gegebenenfalls nach Prüfung der Verfügbarkeit, durch die Buchung ein verbindliches Angebot an den Anbieter der Freizeitleistung ab. Dies geschieht nach Auswahl, Übertragung in den Warenkorb und Eingabe der Kontaktdaten durch das Klicken auf den Button „Jetzt kaufen“. Dieses Angebot wird durch gettivity, als Empfangsbote, entgegengenommen. Nach Prüfung der Verfügbarkeit der ausgewählten Freizeitleistung bestätigt gettivity den Vertragsschluss mit dem Anbieter, als Erklärungsbote. Im Anschluss stellt gettivity dem Kunden eine Buchungsbestätigung im Namen und Auftrag des Anbieters, etwaige Informationen zur Nutzung der Freizeitleistung sowie eine Zahlungsbestätigung per Email zu.

5. Bezahlung

Die zulässigen Zahlungsarten (Kreditkarte, PayPal, Sofort Überweisung) werden dem Kunden im Buchungsverlauf angezeigt. Nach Auswahl der Zahlungsmöglichkeit autorisiert der Kunde die Zahlung und akzeptiert, dass die Zahlungsinformationen zur Einziehung der Vergütung genutzt werden.

6. Preisgestaltung

Die Preise der angebotenen Freizeitleistungen werden einschließlich Umsatzsteuer ausgewiesen und gelten pro Person. Die durch den Anbieter festgelegten Preise unterliegen gegebenenfalls besonderen Bedingungen, wie beispielsweise Altersbeschränkungen bei gesondert ausgewiesenen Preisen für Kinder.

7. Bedingungen der Anbieter von Freizeitleistungen

Allgemeine Vorbemerkungen

a. Die gebuchte Freizeitleistung wird im Namen und auf Rechnung des Anbieters der jeweiligen Freizeitleistung erbracht.
b. Der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Freizeitleistung wird mit Annahme des verbindlichen Angebots des Kunden durch den Anbieter geschlossen. (siehe Buchungsablauf)
c. Die Zeitzone des Anbieters liegt der Berechnung der Zeiten und Fristen zugrunde.

Treffpunkt, Bedingungen & Hinweise zur Teilnahme

a. Der Kunde ist eigenständig für das pünktliche Erscheinen am vereinbarten Treffpunkt verantwortlich. Weiterhin ist der Kunde für die Erfüllung und Einhaltung der notwendigen örtlichen Bestimmungen, wie beispielsweise Einreise- und Gesundheitsbestimmungen, verantwortlich.
b. Der Anbieter hat die Möglichkeit die Durchführung der Dienstleistung an die Erfüllung bestimmter Bedingungen durch den Kunden zu knüpfen (Körpergröße, Gewicht, gesundheitlicher Zustand usw.). Die expliziten Bedingungen finden Sie in der Angebotsbeschreibung. Der Kunde ist selbstständig für die Erfüllung und Einhaltung dieser Bedingungen verantwortlich. Der Anbieter behält sich das Recht, den Kunden von der Leistung auszuschließen, wenn die Bedingungen nicht erfüllt werden. Eine Rückerstattung der bezahlten Vergütung der Freizeitleistung wird in diesem Fall nicht gewährt.
c. Weiterhin ist der Anbieter berechtigt den Kunden von einer gebuchten Freizeitleistung auszuschließen, wenn dieser sich selbst oder andere mit seiner Teilnahme gefährden würde oder die Durchführung nachhaltig stört. Eine Rückerstattung der bezahlten Vergütung wird in diesem Fall nicht gewährt.
d. Die ausgewiesenen Preise der Freizeitleistungen inkludieren keine Versicherung. Entsprechend ist der Kunde eigenständig für einen ausreichenden Versicherungsschutz verantwortlich.

Zahlung

Die Zahlung des vereinbarten Gesamtpreis für die durch gettivity vermittelte Freizeitleistung wird mit Vertragsabschluss fällig. Wird der vereinbarte Gesamtpreis nicht entsprechend der vereinbarten Zahlungsfälligkeiten geleistet, ist der Anbieter berechtigt nach Mahnung, unter Berücksichtigung einer Fristsetzung, vom Vertrag zurückzutreten und gemäß Artikel 1124 des spanischen Código Civil (Real Decreto 24 de julio 1889) Rücktrittkosten zu verlangen.

Widerrufsrecht

Die Buchung kann binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (Brief, Email) widerrufen werden. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Kunden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
Das Widerrufsrecht ist bei Touren und Aktivitäten, die einem fest vereinbarten Zeitpunkt beziehungsweise Zeitraum unterliegen, ausgeschlossen.
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits erhaltenen Leistungen zurück zu gewähren. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen binnen 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung der Widerrufserklärung, für den Anbieter mit deren Empfang.

Stornierung

Wenn in der Ausschreibung der Freizeitleistung nicht abweichend angegeben, gelten folgende Stornierungsbedingungen:

– Stornierung bis 5 Tage vor Beginn der gebuchten Freizeitleistung: vollumfängliche Rückerstattung
– Stornierung weniger als 5 Tage vor Beginn der gebuchten Freizeitleistung oder No-Show: keine Rückerstattung

Außerordentliche Absage & Mindestteilnehmer

a. Der Anbieter kann den vereinbarten Termin der Freizeitleistung ohne Einhaltung einer Absagefrist absagen, wenn Witterungsverhältnisse, behördliche Maßnahmen, Streiks, nicht voraussehbare oder abwendbare äußere Umstände die Durchführung der Freizeitleistung unmöglich machen oder erheblich erschweren oder gefährden. Eine Rückerstattung der bezahlten Vergütung wird in diesem Fall selbstverständlich gewährt. Ansprüche auf Schadensersatz oder sonstige Forderungen werden ausgeschlossen.
b. Weiterhin kann der Anbieter den vereinbarten Termin der Freizeitleistung unter Einhaltung einer Absagefrist von 3 Tagen absagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl einer Freizeitleistung nicht erreicht wurde. Eine Mindestteilnehmerzahl gilt nur für ausgewählte Freizeitleistungen, alle diesbezüglichen Informationen werden in der Ausschreibung der Freizeitleistung angegeben. Eine Rückerstattung der bezahlten Vergütung wird in diesem Fall selbstverständlich gewährt. Ansprüche auf Schadensersatz oder sonstige Forderungen werden ausgeschlossen.

Programmänderungen

Weiterhin behält sich der Anbieter das Recht vor, unwesentliche Programmänderungen vorzunehmen, wenn dies aus nicht voraussehbaren oder abwendbaren Umständen erforderlich wird.

Haftung

Der Anbieter haftet entsprechend dem anwendbaren Recht für seine Leistungen, wobei die Haftung, soweit nach dem anwendbaren Recht zulässig, ausgeschlossen wird.

Rechtsstand

Das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Freizeitleistungen unterliegt dem jeweils anwendbaren Recht.

8. Gutscheine

Erworbene Gutscheine von gettivity sind, wenn nicht anders in der Ausschreibung des Gutscheins angegeben 1 Jahr gültig. Entstehende Restbeträge nach Buchung können auf die nächsten Buchungen angewendet, jedoch nicht ausgezahlt werden. Gutscheine stehen direkt nach Buchung zum Ausdrucken bereit und sind von der Stornierung ausgeschlossen.

9. Verfügbarkeit & Gewährleistung

a. Für die Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität der Inhalte sowie die Verfügbarkeit und Schadensfreiheit der Internetseite übernimmt gettivity keine Gewährleistung.
b. Die Beschreibung und Durchführung der angebotenen Freizeitleistungen stehen ausschließlich in Verantwortung der Anbieter. gettivity hat keinen Einfluss auf die Durchführung der vom Anbieter angebotenen Freizeitleistung. Der Erfüllungsanspruch für die gebuchte Freizeitdienstleistung besteht dementsprechend nur gegenüber dem Anbieter.

10. Haftung

a. gettivity haftet für Schäden bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie für Ansprüche im Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes.
b. Für leichte Fahrlässigkeit haftet gettivity nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf, für vorhersehbare und typische Schäden.

11. Bewertungen & Kommentare

Kunden können Angebote der gettivity Plattform bewerten sowie Blogeinträge kommentieren. Das Erstellen von Bewertungen und Kommentaren unterliegt folgenden Bestimmungen:

a. eingestellte Bewertungen und Kommentare liegen in der Verantwortung des Kunden. Dies schließt die Korrektheit, Klarheit und die Garantie, dass keine Rechte Dritter verletzt werden ein
b. strafrechtlich relevante oder moralisch anstößiger Formulierungen sind unzulässig
c. gettivity behält sich das Recht die Inhalte: auf der Internetseite anzuzeigen, zum besseren Verständnis zu bearbeiten, für Werbezwecke zu verwenden und wegen Verstößen der Bestimmungen zu entfernen
d. Für die Verwendung der Inhalte zu Werbezwecken wird der Kunde nicht gesondert benachrichtigt und steht dem Kunden keine Vergütung zu

12. Änderung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen

Wir sind berechtigt diese AGB einseitig zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen sowie Regelungslücken oder zur Anpassung an Änderungen der Rechtslage notwendig ist. Die geänderten Bedingungen erhalten Kunden per Email. Die Änderungen gelten als angenommen, wenn der Kunde den geänderten AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der Email widerspricht.

13. Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht spanisches Recht unter Ausschluss des UN Kaufrechts. Wenn Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt zum Zeitpunkt der Buchung in einem anderen Land haben und die Buchung als Verbraucher abgegeben haben, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.
Ausschließlicher Gerichtsstand ist Spanien, soweit Sie Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches sind. Gesetzlich zwingende Gerichtsstände bleiben unberührt.
Sollten Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen richten sich nach den rechtlichen Vorsehungen des spanischen Verbraucherschutzgesetzes (RDL 1/2007 de 16 de nov. Texto refundido de la Ley general para la defensa de consumidores y usuarios), sowie des Gesetzes über Allgemeine Geschäftsbedingungen (Ley 7/1998, de 13 de abril sobre condiciones generales de contratación), deren Vorschriften ebenfalls anwendbar sind bezüglich Allem was nicht explizit in diesem Dokument mit aufgeführt wurde.